Sütterlin und die Alte Deutsche Schrift

Karlheinz Sausbier

In Kooperation mit der Badischen Heimat
Beim Blättern in alten Tagebüchern, Briefen und Dokumenten stoßen wir immer mal wieder auf "Sütterlin" und die schön geschwungene "Alte Deutsche Schrift". Spätestens wenn an langen Winterabenden alte Briefe aus Großmutters Zeit hervorgeholt werden oder in Kirchenbüchern recherchiert wird, ist die Kenntnis dieser Schrift nötig. Wir befassen uns ebenso mit der Geschichte der Schrift, die seit dem 17. Jahrhundert üblich war.
Nach dem bekannten Grafiker Ludwig Sütterlin (1865-1917) benannt, wurde die Sütterlin-Schrift von 1915 bis 1941 und dann noch einmal um 1952-1954 in deutschen Schulen unterrichtet. Erlernen Sie hier das Lesen der alten deutschen Schrift und damit das Übersetzen von Schriftstücken Ihrer Vorfahren, die Sie auch gerne mitbringen können, falls vorhanden. Man kann sich sogar den Sütterlin-Zeichensatz als PC-Schrift downloaden.

Kursnummer: 222-40550
3 Termine, 9 Unterrichtsstunden
Sa, 12.11.2022 - Sa, 26.11.2022, 15:30 bis 17:45 Uhr
Kursort: Schwetzingen, Volkshochschule Schwetzingen; EG; Raum 104
Kursgebühren: 36,00 €
incl. Kopien
6 - 10 Teilnehmer/innen

Anmeldung:

Der Kurs ist bereits beendet.

 

Termine:

Sa, 12.11.2022 15:30 - 17:45 Volkshochschule Schwetzingen; EG; Raum 104
Sa, 19.11.2022 15:30 - 17:45 Volkshochschule Schwetzingen; EG; Raum 104
Sa, 26.11.2022 15:30 - 17:45 Volkshochschule Schwetzingen; EG; Raum 104

zum Seitenanfang