Integrationsbausteine

Ein Elternkurs für Familien mit Migrationsgeschichte

Heide Graze, Samina Tabassum

Gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend und dem Deutschen Kinderschutzbund
Die inklusiven Kurse sind für Menschen mit und ohne Behinderung. Menschen mit Behinderung können gegen Vorlage ihres Behindertenausweises mit der Kennzeichnung "B" (= Begleitperson) in Begleitung dieser an dem Kursangebot teilnehmen. Die Betreuungsperson ist kostenfrei.
Der Kurs ist für Eltern, die mit ihrer Familie nach Deutschland geflüchtet oder auch schon vor einiger Zeit zugewandert sind und in der neuen Lebenssituation erfahren möchten, welche Unterstützung sie hier in Erziehungs- und Gesundheitsfragen erhalten können. Familien wird in der Situation der Zuwanderung viel abverlangt, insbesondere wenn sie für längere Zeit mit ihren Kindern in Gemeinschaftsunterkünften leben müssen. Stress im Familienleben richtig bewältigen und auch neue Wege im Umgang mit Kindern kennenlernen und sich mit anderen Eltern austauschen können - das sind die Ziele des Elternkurses. Sie erfahren viel über Gesundheitsangebote, die verschiedenen Kindertageseinrichtungen und Schulen, und auch, welche Erwartungen diese Institutionen an Eltern in Deutschland haben. Damit sollen auch Unsicherheiten und Ängste gegenüber solchen Einrichtungen abgebaut werden. Die Integrationsbausteine haben eine wichtige Brückenfunktion, sie machen die Eltern mit der öffentlichen Erziehung in Deutschland vertraut.
Wie kann ich die psychische Gesundheit meines Kindes/meiner Kinder stärken? Welche Angebote der frühen Förderung können wir annehmen und mitgestalten? Was ist für unsere Familie besonders belastend? Wie kann ich meine Erziehungskompetenz stärken? Der Kurs "Integrationsbausteine" bietet Raum für gemeinsames Sprechen und Nachdenken, auch über die kulturellen Werte des Herkunfts- und Zukunftslandes.
Ein wertschätzender, anerkennender und respektvoller Umgang, ein hoher Beteiligungsgrad und eine aktive Lernatmosphäre stehen im Mittelpunkt. Eine Übersetzerin hilft bei Verständnisfragen.
Die Materialien sind in verschiedenen Sprachen vorhanden. Die Kinderrechte-Broschüren für verschiedene Altersgruppen gibt es in Türkisch, Kurmanci (Kurdisch), Farsi, Arabisch und Tigrinya. Der Kurs kann von einem oder beiden Elternteilen besucht werden.

Kursnummer: 192-10509
8 Termine, 32 Unterrichtsstunden
Mi, 09.10.2019 - Mi, 04.12.2019, 9:00 bis 12:00 Uhr
Kursort: Schwetzingen, Volkshochschule Schwetzingen; EG; Raum 108
Eintritt frei
12 - 18 Teilnehmer/innen

Anmeldung:

Der Kurs hat bereits begonnen. Sie können sich gerne telefonisch erkundigen, ob eine Teilnahme noch möglich ist. (Tel. 06202 2095-0)

 

Termine:

Mi, 09.10.2019 09:00 - 12:00 Volkshochschule Schwetzingen; EG; Raum 108
Mi, 16.10.2019 09:00 - 12:00 Volkshochschule Schwetzingen; EG; Raum 108
Mi, 23.10.2019 09:00 - 12:00 Volkshochschule Schwetzingen; EG; Raum 108
Mi, 06.11.2019 09:00 - 12:00 Volkshochschule Schwetzingen; EG; Raum 108
Mi, 13.11.2019 09:00 - 12:00 Volkshochschule Schwetzingen; EG; Raum 108
Mi, 20.11.2019 09:00 - 12:00 Volkshochschule Schwetzingen; EG; Raum 108
Mi, 27.11.2019 09:00 - 12:00 Volkshochschule Schwetzingen; EG; Raum 108
Mi, 04.12.2019 09:00 - 12:00 Volkshochschule Schwetzingen; EG; Raum 108

zum Seitenanfang