Gefesselt durch Eure Fürsorge

Freiheitsentziehende Maßnahmen bei Demenz und Pflegebedürftigkeit

Dr. Gabriele Ensink

Vortrag
In Kooperation mit dem Forum für Pflegende Angehörige
In der Pflege und Betreuung von Menschen mit Demenz kommt es immer wieder zu Grenzsituationen, die von den an der Versorgung beteiligten Personen Entscheidungen verlangen, die zu einem ethischen Dilemma führen. Gerade im Zusammenhang mit herausforderndem Verhalten oder Sturzgefährdung wird die Frage nach freiheitsentziehenden Maßnahmen als mögliche Lösung häufig diskutiert und dann auch eingesetzt, obwohl allen Beteiligten die Entscheidung dazu schwer fällt. Alternativen zu freiheitsentziehenden Maßnahmen sind jedoch häufig möglich. In der Veranstaltung sollen Gründe für freiheitsentziehende Maßnahmen, deren körperliche und seelische Folgen für den Betroffenen und die rechtlichen Rahmenbedingungen dargestellt werden. Mögliche Alternativen werden vorgestellt und diskutiert.

Kursnummer: 181-30619
1 Termin, 2 Unterrichtsstunden
Do, 22.03.2018, 18:00 bis 19:30 Uhr
Kursort: Schwetzingen, Volkshochschule Schwetzingen; EG; Raum 105
Eintritt frei
10 - 50 Teilnehmer/innen

Anmeldung:

Anmeldung bis: Fr, 16.03.2018

zum Seitenanfang