Das Ehegattentestament

Gestaltungsmöglichkeiten und Fehlerquellen

Petra Nußbaum

Ehegatten mit oder ohne Kinder gehen meist davon aus, dass die Errichtung eines Testaments unnötig ist. Sie meinen, es ginge alles ohnehin "seinen Gang". Im Gegenteil ist es aber so, dass gerade innerhalb der engeren Familie rechtzeitige und gut durchdachte Lösungen wichtig sind, um im Erbfall unnötigen Streit zu vermeiden und den Familienfrieden zu erhalten. Gerade das "Berliner Testament", das viele Eheleute zur Absicherung des länger lebenden Partners wählen, ist aus steuerlichen Gründen nicht immer die beste Lösung und enthält auch sonst einige Tücken.
Das Seminar möchte Ihnen einen Überblick über die aktuelle Rechtslage verschaffen und die Fülle von Gestaltungsmöglichkeiten aufzeigen, die für jeden Einzelfall eine maßgeschneiderte Lösung bieten.

Kursnummer: 172-10518
1 Termin, 2 Unterrichtsstunden
Di, 21.11.2017, 18:30 bis 20:00 Uhr
Kursort: Schwetzingen, Volkshochschule Schwetzingen; EG; Raum 104
Kursgebühren: 10,00 €
6 - 12 Teilnehmer/innen

Anmeldung:

Der Kurs ist bereits beendet.

zum Seitenanfang