Betreuung, Vorsorgevollmacht, Patientenverfügung

Bernd Kieser

Für den Fall einer Betreuungsbedürftigkeit im Alter oder aufgrund einer schweren Erkrankung ist juristische Vorsorge möglich, die eine rechtliche Betreuung vermeidet. Das ist die Vorsorgevollmacht, die häufig mit Patientenverfügungen kombiniert wird. Im Bürgerlichen Gesetzbuch ist die Verbindlichkeit von Patientenverfügungen geregelt. In übersichtlicher Form erhalten Sie mehr über die damit in Zusammenhang stehenden Rechtsfragen.
Der Referent ist seit Jahren als erfahrener Praktiker und Referent bei der Fortbildung von Juristen auf dem Gebiet des Betreuungsrechts sowie der Gestaltung von Vorsorgeregelungen und Patientenverfügungen tätig und zugleich Vorstand der Deutschen Vereinigung für Vorsorge Betreuungsrecht.

Kursnummer: 172-10514
1 Termin, 3 Unterrichtsstunden
Mi, 29.11.2017, 19:00 bis 21:15 Uhr
Kursort: Schwetzingen, Volkshochschule Schwetzingen; 2.OG; Raum 309
Kursgebühren: 17,00 € (ermäßigt: 2,00 €)
incl. Kursunterlagen
6 - 12 Teilnehmer/innen

Anmeldung:

Der Kurs ist bereits beendet.

zum Seitenanfang